Zertifiziert: Neue Beleuchtungstechnologie spart 500 t CO2 ein

Veröffentlicht am 06. November

ptj_logo_neuZum 31.07.2015 konnte die Beleuchtung der Klassenräume inklusive der Tafelbeleuchtungen, der naturwissenschaftlichen Räume und der Turnhalle auf neue energiesparende und die qualitative und quantitative Ausleuchtung verbessernde LED-Technik umgestellt werden. Der Planungsvorlauf (Projektzeitraum) dazu begann bereits zum 01.11.2013.

Durch die neue Beleuchtung kann eine Stromverbrauchsreduktion von über 60% sowie eine Emissionsreduktion im Laufe der nächsten 20 Jahre von 500 Tonnen CO2 erzielt werden.

BMUB_NKI_gefoer_WebDie Investition in Höhe von rund 95 T€ wird durch einen 40%-Zuschuss des Projektträgers PTJ (Forschungszentrum Jülich GmbH, www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen) aus Mitteln des „Energie- und Klimafonds“ im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (www.bmu.de) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (www.klimaschutz.de) unter dem Kennzeichen 03KS7923 gefördert.

Die Eigenmittel der Schule konnten zu einem wesentlichen Anteil durch Zuwendungen aufgebracht werden, zu denen seit Dezember 2014, zuletzt über die Crowdfunding-Plattform www.waldorfcrowd.de, aufgerufen wurde.

Für die nächsten Jahre sind weitere Investitionsabschnitte für eine LED-Beleuchtung in den Werkräumen, Musik- und Kunsträumen sowie Eurythmiesälen geplant.

Widar_Zertifikat

Comments are closed.